Wovor ihr EURE KINDER unbedingt SCHÜTZEN solltet!

Wovor ihr EURE KINDER unbedingt SCHÜTZEN solltet!

Der heutige Beitrag beschäftigt sich mit einem Ereignis, welches schon ein paar Wochen zurückliegt - welches jedoch sehr großen Schaden anrichten kann!

Tragen Sie sich in den Experten-Newsletter ein!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Als Mitglied meiner exklusiven E-Mail Liste profitieren Sie von Informationen, die nicht auf Social-Media-Kanälen veröffentlicht werden.


Ihre Daten werden unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit abmelden!

Wovor ihr EURE KINDER unbedingt SCHÜTZEN solltet!

Der heutige Beitrag beschäftigt sich mit einem Ereignis, welches schon ein paar Wochen zurückliegt - welches jedoch sehr großen Schaden anrichten kann: Die Rede ist vom Weltspartag.

Was für ein Ereignis.

Ich gebe zu: Als Kind fand ich diesen Tag einfach großartig! Ich glaube, ich haben den Weltspartag fast genauso gefeiert wie Weihnachten. Oder sagen wir einmal - zumindest wie Ostern.

Die Botschaft war ja auch einfach klasse: Wenn du dein Geld zur Bank bringst und fleissig sparst, dann bekommst du dafür eine Belohnung.

Als Kind versteht man natürlich nicht, wie aus Geld noch mehr Geld werden soll. Dafür gab es dann halt eine materielle Belohnung wie Malbücher, Spardosen, Stifte oder Kuscheltiere.

Ich frage mich jedoch allen Ernstes: Wie müsste ein Weltspartag HEUTE aussehen? Bekommen die Kinder etwa eine Ohrfeige oder Elektroschocks, wenn sie ihre Euros einzahlen? Ich meine: Es geht ja um den Lerneffekt.

Und eines ist doch klar: Wenn du dein Geld HEUTE zur Bank bringst und regelmässig sparst - dann wirst du ja nicht mehr belohnt. Nein. Du wirst bestraft. Deshalb heissen die Zinsen ja auch bald „Strafzinsen“.

Folgerichtig müsste man die Kinder am Weltspartag dann ja auch bestrafen!?

Ich hoffe, ihr versteht mich richtig: Ich bin ein sehr friedlicher Mensch und es soll hier niemand auf falsche Ideen kommen.

Das Gegenteil ist der Fall und ich möchte dieses Video dazu nutzen, euch zum nachdenken zu bringen. Mein Wunsch ist es, dass ihr euren Kindern einen Gefallen tut - für den sie euch immer dankbar sein werden!

Kleinvieh macht Mist. Und auch, wenn die Sparbeiträge eurer Kinder noch so klein sein mögen: Nach zehn oder fünfzehn Jahren kann ein Vermögen daraus werden. Ihr könnt heute darüber entscheiden, ob der Wert der eingezahlten Beträge am Ende stabil geblieben ist, oder ob „Strafzinsen“ dafür sorgen werden, dass sich die Kaufkraft nahezu halbieren wird.

Mein Vorschlag für euch: Wie wäre es, wenn ihr die Sparbeiträge eurer Kinder regelmässig in Edelmetalle tauscht? Klar: Edelmetalle bringen keine Zinsen. Aber sie bleiben im Wert stabil und bringen langfristig Zuwächse, die darüber entscheiden können, ob dein Kind zum achtzehnten Geburtstag einen Kleinwagen bekommt oder eben nur einen Elektroroller.

Genauso kann man darüber nachdenken, die Sparbeiträge regelmäßig in Unternehmensbeteiligungen zu investieren. Hierbei müsst ihr natürlich auf ein paar wichtige Kriterien schauen. Neben der Auswahl eines geeigneten Produktes ist die Kostenstruktur ein erheblicher Faktor.

Ich wünsche mir vor allen Dingen, dass unsere Kinder so schnell wie möglich verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert!

Eines ist klar: Der Bankangestellte weiss es nicht!

Meine Frage an dieser Stelle: Wie ist deine Strategie? Tust du bereits etwas für deine Kinder oder Enkelkinder? Wenn ja - was? Das würde mich tatsächlich brennend interessieren.

Letztendlich geht es mir in diesem Kanal um eine Sache: Ich möchte aufklären und MEINEN Teil dazu beitragen, dass eine Revolution in Gang gesetzt wird. Ich möchte so vielen Menschen wie möglich die Augen öffnen - damit sie verstehen, dass sie von diesem Finanzsystem hinters Licht geführt werden.

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass wir unsere Kinder nicht vom Finanzsystem einlullen lassen mit Aktionen, wie dem Weltspartag.

Wer es noch nicht verstanden hat, dem muss man in aller Deutlichkeit sagen: Unsere Kinder werden es NICHT SO EINFACH haben, wie WIR oder wie unsere Eltern.

Die Mittelschicht verschwindet. Und das sowohl im Arbeitsleben, wie auch auf der geistigen Ebene. Es wird in Zukunft nur noch Billiglöhner oder Gutverdiener geben.

Ich möchte nicht zu sehr in die Tiefe gehen, denn in meinen Videos geht es um den Vermögensaufbau. Aber es hängt eben alles miteinander zusammen und deshalb muss ich dieses Thema ansprechen.

Aber bereits meine Generation ist von Altersarmut in hohem Maße betroffen.

Für die Generation unserer Kinder sieht es noch düsterer aus. Genau deshalb müsst ihr - müssen wir - und muss ich etwas dafür tun, dass Aufklärung stattfindet.

Die höchsten Erträge bringt nach wie vor die Investition in Wissen!

Ihr könnt mir dabei helfen, indem ihr meine Beiträge teilt!

Dann habe ich auch eine andere große Bitte an euch: Welche Themen interessieren euch oder worüber soll ich einen Beitrag für euch machen? Schreibt es mir einfach über das Kontaktformular.

Damit verabschiede ich mich heute von euch.

Dann sage ich vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Beitrag!

Viele Grüße aus der Locos-Zentrale in Eichenzell
Euer Daniel Sauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.