Das ist die sicherste Geldanlage der Welt!

Die sicherste Geldanlage der nächsten 50 Jahre!

Es geht heute um nichts weniger, als über die sicherste Geldanlage der Welt zu sprechen. Aber - und das möchte ich heute unbedingt herausarbeiten - es geht auch darum, dass diese Geldanlage im Hinblick auf die Rendite über einen Zeitraum von 50 Jahren im Vergleich zu anderen Anlageklassen nur ganz schwer zu schlagen ist.

Tragen Sie sich in den Experten-Newsletter ein!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Als Mitglied meiner exklusiven E-Mail Liste profitieren Sie von Informationen, die nicht auf Social-Media-Kanälen veröffentlicht werden.


Die sicherste Geldanlage der nächsten 50 Jahre!

Die Rede ist - du wirst es ahnen - von GOLD. Natürlich. Keine Anlageklasse kann eine solche Performance aufweisen, wie das begehrteste Edelmetall der Welt. Oder sagen wir einmal so: Mit der einen oder anderen Unternehmensbeteiligung waren natürlich auch überdurchschnittliche Wertentwicklungen möglich. Die Treffer haben aber bestenfalls die Analysten und Bankhäuser gelandet.

Mir geht es aber nicht um theoretische Chancen, sondern um praktische Chancen für jedermann. Dafür seid ihr ja auch auf meiner Webseite.

Ja - wie gesagt: Vor 50 Jahren war Gold kein Geheimtipp - wie etwa eine Unternehmensbeteiligung, sondern bereits auch schon eine bekannte und solide Geldanlage. Ich habe ja Ende 2018 schon ein Video darüber gemacht - ich glaube, es ist sogar mit Abstand das erfolgreichste Video auf meinem Kanal. Ich habe darin jedoch ein paar Gedankenfehler gemacht, die dem einen oder anderen aufgefallen sind. In der Sache ist das Video jedoch auch heute noch aktuell und richtig.

Wenn wir uns einmal die Wertentwicklung der Feinunze Gold über einen Zeitraum von 50 Jahren ansehen, dann stelle ich fest: 1970 lag der Preis für eine Feinunze Gold bei 37,60$. Heute - 50 Jahre später steht die Feinunze Gold bei 1660,-$.

Wir reden hier also von einer durchschnittlichen Rendite pro Jahr von sage und schreibe x,xx%

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welche Kosten von dieser Rendite in Abzug gebracht werden müssen. Welche Steuern fallen beispielsweise an? Die Mehrwertsteuer fällt schonmal weg - aber auch die Abgeltungssteuer fällt im Grunde genommen weg, da man das Gold ja in aller Regel länger als ein Jahr hält. Die Rendite ist also über diesen Zeitraum als Nettorendite zu sehen.

Und schauen wir jetzt einmal beispielsweise auf die Unternehmensbeteiligung. Welche Kosten müssen denn hierbei in Abzug gebracht werden? Da sind natürlich die Verwaltungskosten - logisch. Jede Geldanlage muss verwaltet werden, dazu braucht es Personal - und das kostet Geld.

Dagegen ist auch nichts zu sagen. Aber wenn ich alleine dafür 2% ansetze - dann brauche ich im Vergleich zur Gold-Rendite ja schon diese 2% mehr obendrauf.

Jetzt kommt aber noch der Staat und möchte auch seinen Teil vom Kuchen abhaben. Ob jetzt mit persönlichem Steuersatz oder der Abgeltungssteuer - ganz egal. Ich rechne auch hier nochmal pauschal 2% obendrauf. Und auf einmal liegen wir nicht mehr bei x,xx% wie beim Gold - sondern wir sprechen jetzt von x,xx%, die man mit Unternehmensbeteiligungen erst einmal erwirtschaften muss!

Jetzt kann man als Gegenargument natürlich einwerfen, dass ja die Geldentwertung in diesem Zeitraum auch erheblich zugeschlagen hat. Das stimmt natürlich. Aber die Geldentwerung trifft ja umgekehrt auch alle anderen Anlageklassen!

Aber auch zu diesem Thema habe ich ein sehr interessantes Beispiel: Im Jahr 1970 lag das Durschnittseinkommen in den USA bei etwa 8150$ und der Preis für eine Feinunze Gold lag bei 37,60$. Das Durchschnittseinkommen lag 1970 also umgerechnet bei 216 Feinunzen Gold.

Letztes Jahr lag das Durchschnittseinkommen in den USA natürlich deutlich höher. Nämlich bei etwa 53.000$. Nehme ich jetzt einmal der Fairness halber sogar den Tiefststand einer Feinunze Gold im Jahr 2019 - dann lag das Durschnittseinkommen umgerechnet bei nur noch 41 Feinunzen Gold.

Ist das nicht der Hammer? Also das nur zu dem Thema, dass 1970 die Kaufkraft des Dollars höher war. Das stimmt natürlich - aber die Wertentwicklung der Feinunze Gold ist nach diesem Vergleich im Laufe der Jahre dennoch stärker gestiegen.

Aber ich möchte jetzt keine Verwirrung stiften - sondern ganz im Gegenteil!

Mir ist wichtig, dass du die Anlageklasse Gold als langfristige Assetklasse in deine Anlagestrategie integrierst. Du hast das wichtige Wörtchen „langfristig“ aber hoffentlich nicht überhört. Das ist nämlich ganz entscheidend.

Die genannte Wertentwicklung vom Gold ist nämlich nur der Durchschnitt und es gab in diesem langen Zeitraum natürlich auch Durststrecken und sogar Rücksetzer!

Dennoch bin ich mir zu 100% sicher, dass man auch für die nächsten 50 Jahre völlig entspannt auf Gold setzen - und eine ähnliche Wertentwicklung erwarten kann.

Wer aber jetzt seine gesamte Strategie auf Gold ausrichtet - der liegt definitiv falsch! Gerade in den letzten Wochen und Tagen hat sich das Drei-Speichen-Rad wieder extrem in eine bestimmte Richtung gedreht, nach der es Anfang des Jahres noch überhaupt nicht ausgesehen hat.

Und wir erkennen gerade im Augenblick typische Strategien der Hochfinanz in Verbindung mit einer konzentrierten Medienkampagne, bei der sehr viele Menschen unglaublich viel Geld verlieren. Die Gewinner dieser Tage sind diejenigen, die das Drei-Speichen-Rad in seiner gesamten Funktion verstehen und danach handeln.

Gerade deshalb solltest du dich direkt im Anschluss an dieses Video zu meinem Webinar „Klartext Geldanlage“ anmelden. Ich werde dir transparent und nachvollziehbar aufzeigen, wie das Drei-Speichen-Rad in der Praxis für dich funktioniert. Die reichen Familien, die Kirche und der Adel steigern ihr Vermögen damit bereits seit Jahrhunderten. Genau das passiert ja auch jetzt gerade wieder massiv.

Dr. Markus Krall hat es mir im persönlichen Gespräch bestätigt: Die wichtigste Assetklasse heisst nicht Gold, Silber oder Dollar. Das wichtigste Asset ist die Bildung - und insbesondere das Wissen über Geldanlage.

Es heisst ja nicht umsonst: Geld regiert die Welt. Das Finanzsystem durchdringt alle unsere Lebensbereiche - direkt und indirekt.

Wer das Bewusstsein hat, gehört zu den Gewinnern. Ich biete dir an, völlig kostenfrei und absolut unverbindlich auf mein Know-How zuzugreifen. Was du am Ende daraus machst, liegt an dir. Den Link zur Anmeldung findest du unter diesem Video in der Beschreibung.

So - ich hoffe, ich konnte dich davon überzeugen, dass Gold nicht nur die sicherste Anlageklasse der letzten 50 Jahre war - sondern auch in Bezug auf die Rendite nur ganz schwer zu schlagen war.

Ich wünsche dir alles Gute und Gesundheit!

Bleibt sicher mit eurem Geld!

Herzliche Grüße aus der locos-Zentrale in Eichenzell
Euer Daniel Sauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.